Stephan Lin

Stephan Lin stammt aus Taiwan und studierte an der Soochow Universität in Taipeh. Nach seinem Bachelor Studium war er im Taiwan National Defence Symphony Orchester als Soloflötist tätig.   Im Jahr 2015 absolvierte er seinen Master für Konzertgesang bei Prof. Ks. Olaf Bär und Prof. Hendrikje Wangemann an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden. Er schloss mehrmalige Teilnahmen an der Salzburger Sommerakademie sowie an verschiedenen Meisterkurse bei Rudolf Knoll, Edith Mathis, Patricia Wise, Edith Wiens, Konrad Jarnot, Tobias Truniger, Gabriele Fontana ab.

Erste Auftritte mit Prof. Dr. Theodor Schmitt mit dem Chor und Symphonieorchester der Hochschule München folgten. Sein Repertoire umfasst Oratorien- und Messpartien von Händel, Mozart Beethoven, Mendelssohn,  Saint-Saëns und Stravinksy.

Im Jahr 2015/2016 trat er unter der Leitung von Christian Thielemann als erster Tenor bei den Salzburger Osterfestspielen in “Cavalleria Rusticana / Pagliacci“, “Otello“ sowie als ein Sachse in “Lohengrin“ an der Dresdner Semperoper auf.